Last News:

Millionenpleite der Online Hausverwaltung & Immobilientreuhand

Eine Selbstanzeige bei der Polizei und ein dürftiger Konkursantragerschütterten Anfang März 2019 die österreichische Hausverwaltungsbranche. Jürgen R., Geschäftsführer der Online Hausverwaltung & Immobilientreuhand GmbH, soll darin eingeräumt haben, Kundengelder in Höhe von drei Millionen Euro „zweckwidrig verwendet zu haben“. Mittlerweile hat der Insolvenzverwalter die Aufräumarbeiten massiv vorangetrieben.

Laut Aktenlage soll den Kunden in einem Zeitraum von sieben bis neun Jahren ein mutmaßlicher Schaden in Höhe von 4,6 Millionen Euro zugefügt worden sein. Der größte Kunde war ein Immobilienunternehmen eines namhaften Wiener Unternehmers mit 60 Häusern, der zweitgrößte ein Luxemburger Fonds mit mehr als 20 Objekten.

Über den mutmaßlichen Schaden der einzelnen Kunden soll er sogar Buch geführt haben. „Die Verschleierung der Fehlbeträge bei den Kunden war angeblich deshalb möglich, weil von den meisten Kunden keine Kontoauszüge verlangt wurden“, heißt es weiter. Sogar das von der Online-Hausverwaltung verwendete Telebanking soll derart manipuliert worden sein, „dass es Kontostände anzeigen konnte, die ohne Manipulation zu erwarten gewesen wären“.

https://kurier.at/wirtschaft/brisante-millionenpleite-krimi-um-hausverwaltung-weitet-sich-aus/400482541

Ein Kommentar zu Millionenpleite der Online Hausverwaltung & Immobilientreuhand

  1. Wundert mich nicht, wenn ich denke und sehe wie sich die Eigentümer um ihr Geld kümmern. Für manche Wohngemeinschaften, wobei das Wort Wohngemeinschaft eigentlich falsch ist, für manche gibt es keine Gemeinschaft nur ein gegeneinander und wer wo mit wem ein Pantscherl hat, wo der Nachbar sein Geld her hat usw. Ein HV ist noch für viele so etwas wie ein Kaiser und vor diesen hat man zu knien. Nichts wird hinterfragt, nichts wird kritisiert oder bemängelt, wichtig ist nur das man seine Karniesen, Fenster, Heizkörper, Wasserleitung usw. bezahlt und seinen entlaufene Katze zurückbekommt. Unsinnige Umlaufbeschlüsse bei denen der Aufwand grösser als der Nutzen ist, werden nicht hinterfragt. Da wird um Zigarettenstummeln gestritten wer diese entfernen soll und wo ein Lamperl montiert werden soll oder auch nicht soll.
    Solange es solche „Eigentümer“ gibt, wird es auch korrupte Verwalter geben, es geht nur wenn man ihn lässt liebe „Eigentümer“ also wundert euch nicht wenn es vor eurer Haustür kracht!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: