Last News:

Beliebteste Beiträge!

  • Abhängig vom Grad der möglichen Beeinträchtigungen von Interessen anderer Wohnungseigentümer gibt es unterschiedliche Regelungen darüber, was ein Wohnungseigentümer in einem Wohnungseigentumsobjekt verändern darf oder nicht. Das Wohnungseigentumsgesetz sieht in einem Drei-Stufen-Plan die möglichen Beeinträchtigungen vor und gibt dafür unterschiedliche Regelungsinhalte. Stufe 1 Die Stufe 1 beinhaltet all jene Maßnahmen, die sich ausschließlich auf das Innere eines [...]
  • Den Liegenschaftseigentümer (bzw. die EigG) und in dessen Folge auch den Liegenschaftsverwalter treffen seit jeher unterschiedlichste Prüf-, Kontroll- und Sicherheitspflichten, die man im Wesentlichen mit dem gesetzlichen Auftrag zur Einhaltung von Verkehrssicherungspflichten und zur Erhaltung [...]
  • Zur Erinnerung: Unter das Hausbesorgergesetz fallen Dienstverhältnisse, die vor dem 1. Juli 2000 abgeschlossen wurden, danach abgeschlossene Dienstverhältnisse fallen unter den Mindestlohntarif für Hausbetreuer/innen Österreich unter Berücksichtigung von Arbeitszeit- und Arbeitsruhegesetz. [...]
  • Die seit 1981 in der Bundesrepublik geltende Heizkostenverordnung schreibt vor, dass die Heizkosten für jede einzelne Wohnung getrennt abgerechnet werden müssen. Das sollte die Mieter zum Sparen zu motivieren. Fortan hingen in Mehrfamilienhäusern an fast jedem Heizkörper Verdunsterröhrchen. [...]
Im Spotlight

Versicherungsvergütungen

GdW Beraterin RA Mag. Sigrid Räth in der Kleine Zeitung Ist die Hausverwaltung befugt, von unseren Einnahmen wie Versicherungsvergütungen Gelder einzubehalten? Warum wird dieses Geld den einzelnen Eigentümern nicht ausgezahlt? Dazu erklärt Sigrid Räth von der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer: Wenn Versicherungsvergütungen anfallen, sind diese der Eigentümergemeinschaft gutzuschreiben und haben in der Abrechnung aufzuscheinen. Es kommt dabei zu keiner Auszahlung an die einzelnen [...]