Last News:

Schwere Zeiten für altmodische Hausverwaltungen

„Die Erwartungshaltung der Eigentümer an eine Hausverwaltung steigt. Sie wünschen sich vermehrt Informationen und übernehmen meist auch mehr Verantwortung für ihre Immobilie. Dem muss ein Hausverwalter gerecht werden.“ Darauf verweist Harry Preisl, Geschäftsführer der Cura Immobilien, Dornbirn. Im Gegensatz zu früher stehen inzwischen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, den Eigentümern mehr Service und mehr Einblick zu geben – und dies zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Raus aus der Warteschleife

Wer etwa einen Plan seiner Wohnung oder den aktuellen Energieausweis benötigt, möchte dazu nicht mehrmals telefonisch bei der Hausverwaltung anfragen. Harry Preisl: „Eigentümer lassen sich nicht gerne in die Warteschleife verweisen, Mitarbeiterinnen sind oft überlastet. Die Digitalisierung kann beide Seiten entlasten. Man lädt sich eine App aufs Handy oder den Computer, loggt sich mit seinem Passwort ein und schon ist man online. Jetzt können Dokumente oder Formulare ohne Wartezeit rund um die Uhr heruntergeladen werden.“

Kommunikation über App

Zusätzlich ist es zum Beispiel auch möglich, die Betriebskostenvorschreibung einzusehen, falls diese nicht mehr zur Hand ist. Eine App kann weiters auch die Kommunikation zwischen Eigentümer und Hausverwalter erheblich erleichtern und beschleunigen. Es gibt prompte Rückmeldungen auf Anfragen, etwa nach der Übermittlung des Fotos von einem Schaden am Gebäude. Das Kommunikationsprogramm kann zudem den Kontakt unter den Eigentümern verbessern. Sie können einander ebenfalls Mitteilungen senden oder auf einem digitalen „schwarzen Brett“ deponieren.Ihr Hausverwalter informiert Sie gerne über die digitalen Möglichkeiten, die er anbieten kann.

https://www.vn.at/immo/2018/08/16/hausverwaltung-digitalisiert.vn

2 Kommentare zu Schwere Zeiten für altmodische Hausverwaltungen

  1. Wie sagt man so schön: „Jeder Topf findet seinen Deckel“ – Die „Altmodischen“ Hausverwaltungen finden dann genug altmodische Wohnanlagen und die können sie dann ausnehmen wie eine Weihnachtsgans, mein Mitleid mit diesen Wohnanlagen haltet sich aber sehr in Grenzen…….es gehören immer zwei dazu, einer der die Gans ausnimmt und die Gans selber 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: