Last News:

Mit diesen Jobs werden Sie auch ohne Studium zum Top-Verdiener (heimlicher Platz 2: Hausmeister in einer WEG ðŸ˜‰)

Hohe Abbruchquoten an den Universitäten und niedrige Einstiegsgehälter: Nicht immer ist die Hochschule der einzige Weg, um karrieremäßig durchzustarten. FOCUS Online zeigt sieben Ausbildungsberufe, mit denen Sie auch ohne Studium gutes Geld verdienen.

Platz 1: Fluglotse

• Was Sie brauchen: Ein gutes Abitur ist Voraussetzung, Fachabitur reicht nicht aus

• Dauer: drei Jahre

• Ausbildungsvergütung: etwa 900 Euro brutto

• Arbeitszeit: mindestens fünfmal die Woche

• Einstiegsgehalt: ab etwa 6000 Euro brutto

• Konkurrenz: 5000 Bewerber pro Jahr

Was müssen Sie tun? Fluglotsen stellen sicher, dass der Flugbetrieb reibungslos verläuft. Sie kontrollieren die Bewegungen aller Luftfahrzeuge auf den Flughäfen. Vom Kontrollturm aus überwachen Sie Radarschirme und regeln die zeitlichen und räumlichen Abstände zwischen den Flugzeugen, damit sich diese nicht gegenseitig behindern oder gefährden.

Platz 2: Pilot / Flugzeugführer

• Was Sie brauchen: Für eine Ausbildung als Flugzeugführer ist mindestens das Abitur nötig

• Dauer: 1,5 bis drei Jahre

• Ausbildungsvergütung: keine

• Arbeitszeit: mindestens fünfmal die Woche

• Einstiegsgehalt: 2900 bis 4000 Euro brutto

• Konkurrenz: 6000 Bewerber pro Jahr

Der Pilot steuert Passagier- und Frachtflugzeuge. Während der Ausbildung absolvieren Sie mindestens 150 bis 200 Flugstunden. Einige finden vor einem Flugsimulator statt. Eine Vergütung gibt es nicht. Die Schulungskosten tragen Sie selbst – und die haben es in sich: Bei der Lufthansa kostet eine Ausbildung zum Piloten derzeit etwa 150.000 Euro. Die Kosten sollen aber auf unter 100.000 Euro gesenkt werden, verspricht die Airline. Gleichzeitig sollen die Auszubildenden Finanzierungshilfe in Form eines Darlehens erhalten.

Platz 3: Kaufmann für Versicherungen und Finanzen

• Was Sie brauchen: Für eine Ausbildung ist eine schulische Ausbildung nötig – viele Betriebe fordern die Hochschulreife (Abitur oder Fachabitur).

• Dauer: Die Ausbildung dauert in Vollzeit drei Jahre

• Ausbildungsvergütung: zwischen 870 und 1002 Euro

• Arbeitszeit: mindestens fünfmal die Woche – häufig Gleitzeit

• Einstiegsgehalt: 1800 bis 2700 Euro brutto

• Konkurrenz: groß, wegen vieler Quereinsteiger

Was müssen Sie tun? Sie informieren, beraten und betreuen private und gewerbliche Kunden in Versicherungsfragen und Kapitalanlagen. Als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen erstellen Sie Angebote und arbeiten Verträge aus. Zudem kümmern Sie sich um neue Kunden. Die Bandbreite der Tätigkeiten reicht also von der Beratung bis zu Verwaltungstätigkeiten.

Platz 4: Bankkaufmann

• Was Sie brauchen: Für eine Ausbildung als Bankkaufmann ist mindestens ein Realschulabschluss nötig.

• Dauer: Die Ausbildung dauert in Vollzeit 1,5 bis drei Jahre.

• Ausbildungsvergütung: zwischen 900 und 1100 Euro

• Arbeitszeit: mindestens fünfmal die Woche

• Einstiegsgehalt: etwa 1800 bis 2700 Euro brutto

• Konkurrenz: sehr groß, weil der Beruf sehr begehrt ist. Auf eine Stelle kommen im Schnitt 30 Bewerbungen.

Was müssen Sie tun? Als Bankkaufmann haben Sie die Aktienkurse im Blick, beraten Kunden in Geldfragen und wickeln Kundenaufträge im innerdeutschen und ausländischen Zahlungsverkehr ab. Sie schließen Privat- und Firmenkredite, Bausparverträge, Lebensversicherungen und andere Kundenverträge ab und bearbeiten diese. Freundlichkeit und ein guter Umgang mit Zahlen zeichnen Sie aus.

http://www.focus.de/finanzen/karriere/berufsleben/einstiegsgehalt-bei-70-000-euro-ohne-studium-mit-diesen-jobs-werden-sie-zum-top-verdiener_id_4862035.html

heimlicher Platz 2: Hausbetreuer in einer WEG

• Was Sie brauchen (laut Stelleninserat): Erfahrung in vergleichbarer Position; keine Scheu, mit Fachabteilungen und Fremdfirmen zu verhandeln und Termine abzustimmen; auch in schwierigen Situationen den Überblick bewahren; zuverlässiges und souveränes Auftreten; hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, Integrität und Sozialkompetenz; wohnhaft in der Wohnanlage. 🤨

• Ausbildungsdauer: ? 🤔

• Ausbildungsvergütung: entspricht Einstiegslohn 🤑

• Arbeitszeit: freie Zeiteinteilung, aber Entlohnung für 86-Stunden-Woche! 😳

• Einstiegslohn : zum „sofort-Abfliegen“ 🤭

• Konkurrenz: vernachlässigbar, Mitbewerber verlangen zu wenig, wissen nicht, was sie „wert sind“ 😬

Was müssen Sie tun? Beaufsichtigung und Reinhaltung der Häuser und der Außenflächen, Reinhaltung der Lüftungsfilter, Wärmetauscher, Sandkisten, des Müll- und Heizraums, Winterdienst 😎

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: