Last News:

Illegale Müllablagerung ist kein Kavaliersdelikt!

Vor Wochen hat anscheinend ein/e ausgezogene/r Mieter/in bzw. Eigentümer/in der Eigentümergemeinschaft im Haus D ein „Erinnerungsstück“ hinterlassen….

[D]ie Kosten, die für die Sperrmüll-Entsorgung aufgebracht werden müssen, werden gemäß den mietrechtlichen Bestimmungen von der jeweiligen Hausgemeinschaft getragen. „Müllsünder“ schädigen somit durch ihr Verhalten alle Mieterinnen und Mieter der betroffenen Wohnhausanlage. „Es handelt sich dabei keineswegs um ein Kavaliersdelikt. Daher werden wir nun verstärkt und ganz im Sinne der Bewohnerinnen und Bewohner gegen illegale Müll-Entsorgungen und das Abstellen von Sperrmüll auch mit Hilfe der mobilen Videoüberwachung vorgehen“, so Ludwig. Die Verursacher müssen mit Strafen von bis zu 2.000 Euro rechnen.

Denn ich sehe absolut nicht ein, dass sich Einzelne zum Leidwesen aller über die geltenden Regeln hinwegsetzen und damit die Mehrheit einer Hausgemeinschaft unter einigen wenigen Uneinsichtigen leiden soll oder sogar auch noch finanziell belastet wird“, so der Wiener Wohnbaustadtrat.

http://www.alsergrund.spoe.at/wohnen/ludwig-illegale-muellablagerung-ist-kein-kavaliersdelikt

Entrümpelungskosten dürfen nämlich dann als Betriebskosten (Unratabfuhr) verrechnet werden, wenn es sich um die Wegschaffung von sogenanntem „herrenlosen Gut“ handelt. Falls der Mist aber eindeutig zuordenbar ist (z.B. Bauschutt aus einer bestimmten Wohnung oder es wurde ein bestimmter Mieter beobachtet, wie er seine Sachen in allgemeinen Hausteilen abstellt) dürfen diese Kosten nicht in der Betriebskostenabrechnung aufscheinen.

Falls Sie dazu also irgendwelche Wahrnehmungen haben, teilen Sie das der Hausverwaltung unbedingt schriftlich mit, damit der Verursacher mit den Kosten belangt werden kann und nicht die Gesamtheit der Mieter dafür zahlen muss.

Sollte die Hausverwaltung dennoch die Kosten in der Betriebskostenabrechnung geltend machen, kann sich eine Bestreitung der Betriebskostenabrechnung lohnen.

http://www.mieterschutzwien.at/index.php/879/entruempelungen-betriebskoste/

2 Kommentare zu Illegale Müllablagerung ist kein Kavaliersdelikt!

  1. Couchsurfing // 5. Januar 2018 um 16:39 // Antwort

    Eine unseriöse HV wird diese Kosten so verstecken das sie „verschwindet“ und vom Eigentümer somit „Unsichtbar“ wird!! Einfach in Willhaben ein Inserat aufgeben 🙂 „Rote Couch zu verschenken“ , dieser kann das andere Gerümpel welches im Keller lagert und dem HM bereits gemeldet wurde, auch gleich mitnehmen…..

    Gefällt mir

  2. Couchsurfing // 19. Februar 2018 um 13:36 // Antwort

    Die rote Couch – sie steht ja noch immer ganz einsam an der Wand, stellt sie wenigstens schön hin, dann können es sich die Älteren wenigstens gemütlich machen 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: