Last News:

Protokoll zur Eigentümerversammlung vom 17.April 2018

Nun hat sich die Hausverwaltung Ogris nach 4 (!) Monaten endlich „erlaubt“, den EigentümerInnen das o. g. Protokoll zu übermitteln, obwohl sie sich laut Verwaltungsvertrag eigentlich zur Übermittlung innerhalb von 2 (!) Monaten verpflichtet hat:

Abgesehen von orthographischen Fehlern und Stilblüten wie „Ein Eigentümer regt sich darüber auf, dass…“ werden die tatsächlichen Vorkommnisse pauschal und oberflächlich zusammengefasst und Wortmeldungen von fachlich versierten EigentümerInnen mit „Einige Eigentümer finden die Sanierung des Asphalts unsinnig und nicht wichtig“ abgetan. 😯

Das Projekt vorgestellt hat die aus der Presse bekannte Firma Kostmann (Verdacht „Baukartell“) anhand einer Kostenschätzung vom September 2017! 😬

Anscheinend ist das Gendering gänzlich an der Hausverwaltung Ogris – wie so vieles andere auch – vorbeigegangen und so müssen auch nur „Eigentümer mit Einmalerlag zahlen und andere einen Kredit aufnehmen“ – die Eigentümerinnen betrifft’s nicht…😉

Damit die LeserInnen auch etwas zu lachen haben, wird im – am 20. August verfassten – Protokoll von der Sanierung der 3 Dächer „im Sommmer“ berichtet. 🤣 Übrigens: Die Angebote waren am Tag der Sitzung noch nicht in den Häusern ausgehängt! Die EigentümerInnen mussten unvorbereitet in die Versammlung gehen… 😠

Wie oben zu lesen ist: Die Eigentümerversammlung ist jährlich abzuhalten! Wieder einmal ein Verstoß gegen den Verwaltungsvertrag! 🤨

Über die Sanierung des Müllraums weiß nur der Hausmeister Bescheid und nicht die Hausverwaltung! 😂 Wenigstens hier berichtet das Protokoll kalendertreu, nämlich dass die Arbeiten mittlerweile fertiggestellt sind. 😉

Nicht im Protokoll angeführt wird, dass einer Eigentümerin die von ihr angeforderten Belege inklusive Kontoeinsicht wiederum zugesichert wurden. Diese hat jedoch bis heute – trotz mehrmaliger Urgenz und Bereitschaft zur Bezahlung der Unkosten – nichts erhalten. Warum wohl? Kann oder will die Hausverwaltung die Ungereimtheiten zwischen Buchhaltung bzw. Betriebskostenabrechnung und Bankkontoauszügen nicht erklären? 🤔

Eigenartig ist auch, dass ein Beschlussformular beigelegt wurde, obwohl Herr DI Ogris in der Versammlung anfangs behauptet hat, dass Herr H. genau wie Herr DI L. die Eigenkosten der Kündigung der Vorverwaltung ersetzt bekommen habe und dann – nachdem Herr G. telefonisch mit Herrn H. Rücksprache gehalten hat – zugesichert hat, dass Herr H. das Geld erhalten werde. 🤥 Ein Hausverwalter muss doch sein Versprechen halten…😜

Bezüglich der fehlerhaften Lohnverrechnung folgt ein weiterer Eintrag auf diesem Blog.

Ein Kommentar zu Protokoll zur Eigentümerversammlung vom 17.April 2018

  1. Sollte HR. OGRIS vor versammelten Leuten behauptet haben, dass Herr H. die Eigenkosten ersetzt bekommen hat, war es eine unverschämte Lüge !!

    Gefällt mir

1 Trackback / Pingback

  1. Die Vase geht solange zum Brunnen……… | Wohnanlage Ulmgasse 14a – 14d – 8053 Graz – Austria — www.ulmgasse.at – Facebook: www.facebook.com/ulmgasse/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: