Last News:

Die erste abblätternde Fassadenplatte wurde gesichtet!

Allen Warnungen zum Trotz haben die Hausverwaltung Ogris und der „kleine Kreis“ Pensionisten es vor knapp drei Jahren durchgesetzt, dass die 40 Jahre alten Asbestzementfassadenplatten gereinigt und bepinselt wurden. Sie haben dafür den damaligen Reparaturfonds geleert, anstatt eine langfristig sinnvolle Sanierung anzustreben. 🤮

Leider haben sich anscheinend die Kassandra-Rufe bewahrheitet und die ersten Platten blättern ab. Die Hausverwaltung wurde per Mail informiert, hat aber nur die Hausmeister mit der Begutachtung beauftragt… 🤯

Ob diese wohl auch die beim Festschrauben beschädigten Platten sichten? Ein Eigentümer hat jene schon damals aufgelistet, aber kein Gehör gefunden… 🤐

Vielleicht übernehmen die Hausmeister dann auch die Reparatur, damit die Eigentümergemeinschaft wieder „viel Geld sparen“ kann, das sie andererseits für deren Akademiker-Löhne hinauswirft…. 🤣

Eine Kärntner Firma wird sich auf jeden Fall wieder finden lassen…😉

Und zahlen werden es die EigentümerInnen – wie bei der Pönale… 🤫

Die Hausmeister werden es sicher wieder bewerkstelligen, die aufgebrachten EigentümerInnen – wie seit oder in tausendundeinem Tag – zu beschwichtigen… 🤥 🕌 📖

Am 23. März sollte die Hausverwaltung ja wieder einmal in ihrer Liegenschaft vorbeischauen… Ob sie wohl alle Fassadenplatten kontrolliert?😜

5 Kommentare zu Die erste abblätternde Fassadenplatte wurde gesichtet!

  1. Seit einiger Zeit macht es eigenartige Geräusche bei meiner Aussenmauer, kann sein das es ein kleines Hansi ist? Dass läuft in dieser Zeit wo es etwas wärmer wird, gerne herum, im angrenzenden Sigmund Freud Klinik ist ja ein Park, da kann sich so ein Hanserl schon verlieren.

    Aber kommt so ein Tierchen überhaupt zwischen die Mauer und Asbestplatten?

    Gefällt mir

    • Der Hansi könnte auch ein (oder mehrere) Mäuschen sein… Hatten wir vor Jahren schon mal… Die Lüftungsgitter zwischen Hausmauer und Fassadenplatten sind nach 40 Jahren ziemlich kaputt, sodass mittlerweile auch schon größere Tierchen ihren Weg bis in obere Stockwerke finden… Vorsicht, manche Tierchen wie Mäuse oder Ratten sind Krankheitsüberträger!

      Gefällt mir

  2. Na Bravo, ich packe meine Koffer……

    Gefällt mir

  3. Judita sipcowitc // 22. März 2018 um 21:15 // Antwort

    Bin ich sehr zufrieden keine Wohnung dort gekauft zu haben,dank meiner Freunde ,die haben mich abgeredet, kennen Hausverwaltung von Kärnten

    Gefällt mir

  4. Das zeigt doch nur das das „GOTT GELD“ wichtiger als die Gesundheit der Menschen ist!!!! Würden die Eigentümer über die Asbesthaltige Fassade aufgeklärt worden sein, bin überzeugt diese hätten sich für eine Entfernung entschlossen. Wer von den Bewohnern informiert sich von sich aus über die Gefährlichkeit von Asbest? Das bösartige Pleuramesotheliom ist ein besonders aggressiver Tumor am Rippenfell. Eine Chance auf Heilung gibt es nicht. „Jeder zweite Patient ist neun Monate nach der Diagnose bereits verstorben“, https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/symptome/tid-20309/krebs-durch-asbest-toedliche-fasern_aid_568062.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: